Grand Jeté

Regie: Isabelle Stever – Drama, ca. 120 min, Farbe, Deutschland, in Produktion

Das unkonventionelle Drama berührt auf einfühlsame und gleichzeitig radikale Weise ein tabuisiertes Thema: Die ehemalige Tänzerin Nadja steht an einem Wendepunkt ihres Lebens. Nach langer Trennung begegnet sie ihrem jugendlichen Sohn Mario wieder, der zugunsten ihrer Karriere bei ihrer Mutter aufgewachsen ist. Die ihr unbekannte Rolle als Mutter und das Bedürfnis nach Nähe entwickelt sich zu einer riskanten Gratwanderung, die moralische Fragen ausklammert und den Betrachter mit einer ungewöhnlichen Suche nach Halt, Identität und einem sicheren Zuhause konfrontiert.

GRAND JETÉ ist die filmische Adaption des kontrovers diskutierten Romans FÜRSORGE von Anke Stelling, die im vergangenen Jahr mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet wurde.

Trailer und Teaser
Über den Film
Veranstaltungen
Streaminganbieter
Menü-Presskit
Presskit
Menü-Kontakt
Kontakt

Über den Film

Regisseurin Isabelle Stever über den Film

»Ich möchte mit GRAND JETÉ für den Betrachter beide Räume öffnen: Den Raum, in der Verbindung zwischen Nadja und Mario Liebe zu sehen, und den Raum, Nadjas Handeln zu verurteilen. Es ist mir ein Anliegen, niemanden – auch Nadja nicht – als Monster zu zeigen. Ich möchte den Schrecken, die Schönheit, den Schmerz und die Liebe zeigen, die in der Begegnung zwischen Nadja und Mario zum Ausdruck kommen.«

Die Rolle der Protagonistin Nadja übernimmt Sarah Grether, die als ehemaliges Mitglied des international renommierten Stuttgarter Balletts und einer Tanzausbildung bei John Neumeier, Chef-Choreograph an der Hamburger Staatsoper, prädestiniert ist für die Hauptrolle von GRAND JETÉ. Ihr Sohn Mario wird gespielt von Newcomer Emil von Schönfels, der bereits mit namhaften Regisseuren wie Andreas Dresen und Tom Tykwer gearbeitet hat.

Besetzung

Figur
Sprecher
NadjaSarah Grether
MarioEmil von Schönfels
  
  
  

Stab

Regie Isabelle Stever
Buch Anna Melikova & Isabelle Stever
Produzenten Mohammad Farokhmanesh, Armin Hofmann, Frank Geiger und Ali Samadi Ahadi
Produktionsfirma brave new work
Bildgestaltung Constantin Campean
Ton Manja Ebert
Szenenbild Mirko Rachor
Sender WDR (Andrea Hanke)
Verleih Little Dream Pictures
Kinostart n.n.
Gefördert von mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF)

Termine

Derzeit liegen noch keine Veranstaltungen vor.

Special-Events

Sobald wir ein besonderes Event in Planung haben, benachrichtigen wir Sie hier über genauere Details. 

Verfügbar auf

Der Film erscheint erst noch in den Kinos.

Presskit

Alles auf einen Blick zum Download bereit.

Artwork

Presseheft

Filmstills

Trailer und Teaser

Social Media Content

Audiofiles

  Ansprechpartner

Verleih

Little Dream Pictures

mail@littledream-pictures.com
040 28535611